QR-Zahlteil

Mit der aktuellen Ausgabe von BusPro 9.1 steht Ihnen ein Programm zur Verfügung, welches mit der neuen QR-Rechnung umgehen kann.

Bekanntlich könnten Sie ab 01.07.2020 von Ihren Lieferanten solche QR-Rechnungen anstelle einer Rechnung mit Einzahlungsschein erhalten.

Update für Benutzer der Kreditorenbuchhaltung empfohlen

Wenn Sie die BusPro-Kreditorenbuchhaltung lizenziert haben oder dies nächstens tun möchten, empfehlen wir Ihnen, das Programm jetzt upzudaten. Sie sollten dieses Update durchzuführen, bevor Sie die erste Rechnung mit QR-Zahlteil (statt ES) in die Kreditorenbuchhaltung von BusPro eingeben.

Neu kann eine QR-Rechnung statt manuell nun auch per Beleg-Leser direkt eingelesen werden, wobei allfällige neue Kreditoren auch gleich mit erfasst werden.

Oranger Einzahlungsschein und QR-Rechnung im Vergleich

Vergleich oranger ESR mit QR-Rechnung

Eigene QR-Rechnungen produzieren (Auftragsbearbeitung / Debitorenbuchhaltung)

Mit der Möglichkeit der eigenen Erstellung von QR-Rechnungen warten wir noch etwas zu, bis sich ein paar Details in der Praxis eingespielt haben, von denen man noch nicht genau weiss, in welcher Ausprägung sie sich durchsetzen werden. Wir wollen weder Ihnen noch uns zumuten Energie und Effizienz in eine „erweiterte Testphase“ zu investieren.

Es eilt nicht, die herkömmlichen Einzahlungsscheine abzulösen, ein Enddatum dafür ist noch nicht definiert. Es gibt somit keinen Zeitdruck, der vermeidbare Mehrarbeiten rechtfertigen würde.

Häufige Fragen