BusPro und ISO 20022

Mit BusPro, der Schweizer Standardsoftware für KMU, Vereine und Organisationen, sind Sie bereit für die Harmonisierung des Zahlungsverkehrs.

 

Standardisierung des Zahlungsverkehrs in der Schweiz (ISO 20022)

rz_Iso_20022_v1.1_Codeelement

Der gesamte Finanzplatz Schweiz harmonisiert seinen Zahlungsverkehr auf die einheitliche Norm ISO 20022 und schliesst dabei auch zur europäischen Normierung auf. (Wobei es nach wie vor verschiedene Länderstandards geben wird.)

Die „Harmonisierung“ hat auch für den einzelnen Anwender Folgen. Insbesondere muss im Laufe der nächsten Jahre die Daten-Einlieferung von Kreditorenzahlungen angepasst werden. An Stelle von EZAG und DTA wird dann eine XML-Datei im Format ISO-20022 von den Finanzinstituten erwartet. Diesen ersten Schritt unterstützt BusPro 9 schon heute. 
(Falls Sie noch nicht die aktuelle BusPro-Version einsetzen, können Sie das Programm-Update kostenlos hier herunterladen.)

In einem nächsten Schritt wird BusPro so erweitert, dass die zukünftig von den Finanzinstituten gelieferten Debitorenzahlungen (momentan noch die V11-Datei) auch in einem neuen Format entgegengenommen werden können. Die Definition dieses Inhaltes war bis kürzlich von den Gremien noch nicht endgültig entschieden.

Technisch gesprochen:
Pain.001 ist in BusPro seit der Programmversion 9.0 bereits vollständig enthalten. » Download BusPro
Das Einlesen von Kundenzahlungen per XML wird rechtzeitig zur Verfügung stehen.

Zahlungsaufträge über PostFinance

Im Einklang mit unserem Partner für Zahlungsverkehr, der PostFinance, wurde BusPro 9 so konzipiert, dass für Zahlungsaufträge via PostFinance die Dateien nur noch im neuen ISO-Format erstellt werden (ISO-EZAG).

PostFinance-Informationen zu ISO 20022 »

PostFinance

Zahlungen über andere Finanzinstitute

Bei den anderen Finanzinstituten bestimmt der Anwender den Zeitpunkt und zwar für jedes Bankinstitut individuell, ab wann BusPro 9 die Daten im neuen ISO-Format (anstelle von DTA) produzieren soll. Dies erfolgt jeweils einfach durch eine kleine Umstellung, die der Anwender problemlos selbst durchführt.

Zahlteil QR-Rechnung

Viel zu reden gibt die neue QR-Rechnung, die ab 2019 die heute eingesetzten orangen und roten Einzahlungsscheine ablösen soll. Lesen Sie hier mehr über die QR-Rechnung »